Sachter Samstag – Nordrunde

Sachter Samstag – Nordrunde

Nachdem die Resonanz bei einem Testlauf für eine langsamere Gruppe beim Dreckigen Donnerstag äußerst positiv ausgefallen ist, möchten wir Euch am kommenden Samstag zu einer ähnlich entspannten Runde einladen:

Ausgeschlafen geht es im gemütlichen Tempo über meist gut ausgebaute Schotterpisten gen Norden. Die Wege sind für Leute wie gemacht, die noch nicht so viel Erfahrung im Offroadbereich haben, oder nach einer anstrengenden Woche einfach die Seele baumeln lassen wollen.

Datum: Samstag, 29.08
Start: 12Uhr
Art: ruhige Halbtagsetappe
Treffpunkt: Haltestelle Judith-Auer-Str.
Länge: ca. 63km
Offroad: 75%
Loser Untergrund: 29,1 km
Schotter: 11,9 km
Befestigter Weg: 0,7 km
Straßenbelag: 16 km
Unbekannt: 5,6 km
alle Daten wurden aus Openstreetmaps ausgelesen! Kein Gewähr für tatsächliche Angabe!
Bergauf: 240 m
Bergab: 240 m
höchster Punkt: 85 m
Schwierigkeit: 2/10
Kondition: 2/10
©DanZoubek

Nachdem wir in letzter Zeit vermehrt Nachfragen danach erhalten haben, möchten wir mit diesem Format ganz besonders auch Frauen ermutigen vorbei zu schauen.

Treffpunkt


Größere Karte anzeigen

Damit wir zwischendurch auch Zeit zum Durchatmen haben, ist eine Pause am Gorinsee geplant. Dort kann man seinen Energievorrat an einem Imbiss mit einer Kleinigkeit wieder auffüllen, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

An Letzterem angekommen, werden wir auf kühle Getränke in einem kleinen Biergarten am Fuße des Volksparks Prenzlauer Berg einkehren.

Klingt doch alles sehr nach einem entspannten Ausflug, um dem Alltag zu entfliehen, oder?

Sonst noch wichtig:

  • Helm ist obligatorisch, zudem bitte Schlauch, Pumpe,Riegel, Wasser, Regenschutz, etc. nicht vergessen
  • Neben Cyclocrosser*innen sind natürlich auch flotte MTBer*innen willkommen
  • Mindestens 32mm Reifenbreite, empfohlen sind um die 40mm

Gemeinsam starten, gemeinsam ankommen. Alle fahren auf eigene Verantwortung

Ticket

Tags: , , , , ,

3 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo komme gern mit !

  2. Andreas sagt:

    Endlich mal was entspanntes :). Danke!

Kommentar verfassen